25.11.2019

ZOE-Forschungstreffen

Als innovatives Tool zur Stärkung einer pluralen ökonomischen Wissenschaft hat ZOE regelmäßige Forschungstreffen etabliert. Auf dieser Plattform können WissenschaftlerInnen im wertschätzenden Austausch miteinander ihre Forschungsfragen weiterentwickeln und gemeinsame Projekte anstoßen können.

In der Wissenschaft herrscht hohe Konkurrenz. Diese hat eine qualitätssichernde Wirkung. Gleichzeitig führt sie aber dazu, dass es wenig Räume für konstruktive Kritik und gegenseitige Unterstützung gibt. Das führt immer wieder zu Vereinzelung von WissenschaftlerInnen. Zudem können so Wissensressourcen durch fehlenden konstruktiven Austausch nicht optimal genutzt werden.
Mit den halbjährlich stattfindenden Forschungstreffen hat ZOE deshalb eine Institution geschaffen, die genau dies ermöglicht. Die Treffen dienen 1) der individuellen Weiterentwicklung von Forschungsfragen und 2) der Nutzung von Synergieeffekten zum Anstoß neuer Forschungsprojekte. Diese werden gemeinsam mit den neun ZOE-Research-Fellows auf Basis von einem innovativen Methodenmix und aufrichtigem Feedback erarbeitet. Die besondere Qualität liegt dabei darin, dass das Feedback von Personen mit heterogenen Hintergründen kommt, sodass neue Perspektiven in die verschiedenen Prozesse einfließen. Das letzte Treffen hat im November 2019 stattgefunden, das nächste ist für Februar 2020 geplant.

ZOE unterstützen

Mit einer Spende ermöglichen Sie uns, unbequeme Fragen zu stellen und unabhängig zu arbeiten.
Jetzt UnterstützerIn werden!